Durchfall und Erbrechen – Kotzeritis beim Kind und Erwachsenen

Gerade in der kalten Jahreszeit sind Durchfall und Erbrechen bei Kindern häufig. Ich bin selbst Vater von zwei Töchtern, bisher haben wir fast jedes Jahr damit zu kämpfen gehabt. Als ich vor Jahren meinen Turnus auf der Pädiatrie machte, bekamen wir einen neuen Chef. Zuvor kamen viele verzweifelte Eltern mit ihren Kindern, die durch das ständige Erbrechen und den Durchfall schon so ausgelaugt und ausgetrocknet waren, dass man ihnen Infusionen geben musste. Er führte den Orangen-Cocktail ein – simpel:

Auf einen Liter:

  • 2/3 stilles Wasser
  • 1/3 puren Orangensaft (nicht Konzentrat) oder statt Orangensaft auch gepresste Orangen.
  • 1 Esslöffel Zucker
  • Eine brise Salz

Dies schluckweise zuführen (ja nicht zu viel anfangs, sonst kommt das meiste wieder retour!). Damit fortfahren, auch dann noch, wenn das Kind schon wieder Appetit verspürt. Erst ca. 2-4 Stunden, nachdem die Symptome vom Erbrechen weg sind, langsam mit Schonkost beginnen. Dazu gehören u.a. Salzstangen, Zwieback, Kartoffel- und Karottenbrei, geriebener Apfel mit Banane, Weiß- oder Knäckebrot.

Meistens erspart man sich damit den Weg zum Arzt oder einen stationären Aufenthalt!

Oft mussten wir auch die Eltern versorgen, da sich diese häufig ansteckten.

Ich kann aus eigenen mehrfachen Erfahrungen mit Kotzeritis (die meist sehr plötzlich kamen, nachdem meine Töchter dies kurz zuvor durchmachten – als auch durch Beobachtungen aus unserem Familien- und Freundeskreis) behaupten, dass dieses Vorgehen nicht nur den Kindern gut tut – auch uns Erwachsenen!

Bitte aber immer beachten: hinter einem Durchfall oder Erbrechen können auch andere Erkrankungen stecken – jedoch: häufiges ist häufig und seltenes selten.

Hier noch weiteres, wer mehr Info möchte.

http://www.rotavirus-info.de/content/e5/

http://www.rotavirus-info.de/content/e144/

http://www.stern.de/gesundheit/kinderkrankheiten/grundlagen/durchfall-bei-kindern-das-geht-in-die-hose-3762374.html

Vi sion22 Nov 18:59
Wundert mich, dachte das die Säure des Orangensaftes die gereizten Schleimhäute noch mehr ärgert? Aber LEERGUT und VOLLSCHLECHT ist genial! Bei dem Bild wird man doch gleich fast wieder gesund...:-)
Nicolas H. Zech MD, PhDreplyin reply to Vi sion22 Nov 19:13
hier geht es nicht um die Säure, die ist vernachlässigbar und reizt nicht -- Orangen liefern das Kalium, das in solchen Fällen für den Darm dringend nötig ist
Vi sionreplyin reply to Nicolas H. Zech MD, PhD22 Nov 21:00
Danke für die Information! "Rezept" ist notiert! :-)
T. B. Weidmann23 Mar 14:01
Ich glaube das sollte besser eine „Prise Salz“ sein.

Read more

Krankheit

Selten schwerer grippaler Infekt

Die wissenschaftliche Datenlage dazu ist dünn! Dennoch mache ich bei mir seit Jahren folgende Beobachtung: wenn nur ein Hauch von Anzeichen eines sich anbahnende grippalen Infekts bemerkb...

 Fo Cused3 points

Welcome to a world of experience.

Leitfaden allows you to share experience and stories to enrich and better your life and help you grow and become a model to others. Learn more.

Sign Up

It’s free and just takes a minute.