Endlich richtig Essen

Nach einigen Jahren des konstanten und out-of-control Übergewichts habe ich seit 2013 viel über Ernährung gelernt. Zum Anfang musste ich erst mal ein Buch über Biochemie lesen, um überhaupt zu verstehen warum ich doch trotz Diäten und Sport doch jedes Jahr ein paar Kilo drauflegte. Endlich wird mehr darüber geschrieben wie wir von falschen Ernährungspyramiden und schlechter Forschung seit spätestens einer Generation ruiniert werden.

Diese Tage erschien ein spannender Artikel im englischen Guardian mit dem Titel die Zuckerverschwörung: "The sugar conspiracy". Sehr lang, aber wirklich detailliert und lesenswert.
In der Zusammenfassung wurde schon lange gesehen, dass die Ernährungspyramiden von Lobby-interessen im wesentlichen getrieben sind. Mir persoenlich hilft am meisten:
- Reduktion von Zucker und allen Stärke-Kohlehydraten (Brot, Pasta, Reis, Kartoffeln, Mehlprodukte)
- Erhöhung der Fettaufnahme (Besonders Kokosnussfett ist ein wahrer Powernaehrstoff)
- Viele, viele Eier - die Cholesterinlüge ist einfach nicht zu halten.
- Nur Wasser, Tee und Kaffee (am besten koffeinfrei) trinken und nur wenige Säfte in Ausnahmen
- Bewusst wahrnehmen was ich esse
- Und auch bewusst über längere Zeiten nicht essen (8 bis 15 Stunden)
Ich glaube jeder Stoffwechsel und DNA ist individuell. Jeder muss für sich selber feststellen, was ihm gut tut oder nicht. Hilfreich ist dabei eine DNA-Analyse, daraus kann man individuelle Ernährungsempfehlungen ableiten. Und ja eine Kalorie ist nicht gleich eine Kalorie, also reines Kalorienzählen und -reduzieren bringt gar nichts.
Übrigens kann man sogar Waffeln ohne Mehl essen. Und hier weitere Links zum Thema von einem Superpaar, die nur auf Fat über den Ozean gerudert sind, um auf die Gefährlichkeit von Zucker hinzuweisen: Fat Chance Row 
Habt ihr noch mehr Tipps?
Anna blue sea16 Apr 18:30
definitiv: es gibt keine Universallösung für die Gewichtsreduktion! Auch ich bin überzeugt, dass Stoffwechsel, Fettverbrennung, Kalorien-, Kohlehydrate- und Eiweißverwertung (ja-es muss alles genannt werden) individuelle und persönliche Angelegenheiten sind. Hier hängen viele Faktoren zusammen: Bewegung, Trainingsstatus, Schlafmenge und Zykkus, Alter, mentaler/psychischer Status, vieles weitere und als Frau funktioniert sowieso an manchen Tagen alles anders ...
Anna blue sea16 Apr 18:30
Wie funktioniert eine DNA-Analyse diesbezüglich??
Nicolas H. Zech MD, PhDreplyin reply to Anna blue sea16 Apr 20:21
das ist meiner Meinung eine der besten Web-Plattformen bezgl. DNA-Analyse und Fragen dazu - https://dnatestingchoice.com/
Anna blue sea16 Apr 18:38
sorry: es sollte "Zyklus" heißen...
Vi sion13 May 12:01
...ja, das geht bei mir auch nur mit den o.g. "Verzichtserklärungen"...ziemlich mühselig manchmal...

Read more

Welcome to a world of experience.

Leitfaden allows you to share experience and stories to enrich and better your life and help you grow and become a model to others. Learn more.

Sign Up

It’s free and just takes a minute.